Rindfleisch Etikettierung

Die BSE-Krise hat zu einem dramatischen Rückgang des Rindfleischkonsums geführt. Um das Vertrauen der Verbraucher wieder zurückzuerlangen, ist es notwendig, eine genaue Identifikation von Rindern und Rindfleisch zu gewährleisten. Aufbauend auf die Lebendrinderregistrierung, welche seit dem 01.01.1998 zwingend vorgeschrieben ist, wurde in weiterer Folge eine Etikettierung von Rindfleisch geschaffen. Marktbeteiligte, die über die obligatorischen Angaben hinaus nähere Angaben zu Rindfleisch machen wollen, können dies nur über ein von der AMA genehmigtes System tun. Das Kennzeichnungssystem "bos®" der Agrarmarkt Austria Marketing GesmbH ist als Branchenlösung konzipiert und steht allen Marktbeteiligten offen. Das Kennzeichnungssystem "cibus.trace beef" steht ebenfalls allen Marktbeteiligten offen, wobei dieses auch für landwirtschaftliche Direktvermarkter und Bio-Verarbeitungsbetriebe vorgesehen ist.

Weiterführende Informationen: