ÖPUL 2015: "Begrünung von Ackerflächen - Zwischenfruchtanbau": frühester Umbruchtermin Variante 3, Begrünungsbedingungen

13.11.2014

Eine Bodenbearbeitung (Umbruch) von Begrünungsflächen der Variante 3 im Rahmen der ÖPUL 2015-Maßnahme "Begrünung von Ackerflächen - Zwischenfruchtanbau" ist frühestens ab Samstag, den 15. November 2014 erlaubt. Gegenüber der Variante A im bisherigen ÖPUL 2007 ist also der Umbruch einen Tag früher gestattet.

Die Nutzung des Aufwuchses von Begrünungsflächen ist auch im Begrünungszeitraum möglich. Dies kann in Form einer Mahd oder Beweidung erfolgen. Ein Abhäckseln der Begrünungsflächen ist bei allen Varianten zulässig, wobei die flächendeckende Begrünung erhalten bleiben muss (d.h. entsprechender Zeitpunkt und entsprechender Bodenabstand beim Häckseln). Wenn die Begrünungspflanzen abgefroren sind, kann auch ein bodennahes Abhäckseln durchgeführt werden.

Beachten Sie bitte, dass im Begrünungszeitraum eine mineralische Stickstoffdüngung sowie ein Einsatz von Pflanzenschutzmitteln vom Zeitpunkt der Anlage der Begrünung bis zum Ende des Begrünungszeitraumes nicht zulässig sind. Die Bodenbearbeitung zur Vorbereitung von Strip-Till-Anbau ist im neuen ÖPUL auch im Begrünungszeitraum erlaubt.

Das ÖPUL 2015 ist noch nicht durch die Europäische Kommission genehmigt. Auskünfte über maßnahmenbezogene Förderungsvoraussetzungen des ÖPUL 2015 gelten daher vorbehaltlich der Genehmigung bzw. sonstiger Änderungserfordernisse.