ÖPUL 2015 Maßnahmenerläuterungsblätter

31.08.2016 Neue und überarbeitete Maßnahmenerläuterungsblätter ab sofort auf der AMA-Homepage abrufbar

Rechtzeitig zum Beginn der Online-Antragstellung des Herbstantrages 2016 mit 1. September stehen die Maßnahmenerläuterungsblätter der drei in diesem Herbst neu angebotenen Maßnahmen "Tierschutz-Stallhaltung", "Naturschutzfachlich wertvolle Pflegeflächen" und "Vorbeugender Grundwasserschutz auf Grünlandflächen in Oberösterreich" zum Download zur Verfügung. Außerdem wurden die bestehenden Maßnahmenerläuterungsblätter überarbeitet. Sämtliche Maßnahmenerläuterungsblätter sind unter www.ama.at/Fachliche-Informationen/Oepul/Formulare-Merkblaetter zu finden.

Grundlage dieser neuen Informationen bildet die geänderte Sonderrichtlinie ÖPUL 2015, welche am 20. Juni 2016 durch den Bundesminister für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft erlassen wurde. Diese geänderte Fassung tritt jedoch erst mit 1. Jänner 2017 in Kraft, daher gelten auch die Neuerungen bzw. Änderungen bei den Maßnahmenerläuterungsblättern erst ab 1. Jänner 2017. Für die heuer letztmalige Neueinstiegsmöglichkeit bei den meisten Maßnahmen des ÖPUL 2015 ist aber die Information bereits zur Herbstantragsstellung wichtig.

Die geänderte Fassung der Sonderrichtlinie samt den teilweise geänderten Anhängen kann auf der AMA-Homepage unter www.ama.at/Fachliche-Informationen/Oepul/Recht eingesehen werden.

Die Maßnahmenerläuterungsblätter beinhalten nicht nur die Vorgaben der rechtsgültigen Sonderrichtlinie ÖPUL 2015, sondern bieten ergänzende wichtige Informationen und Hinweise für die Antragstellung und Durchführung der Maßnahmen. Unter anderem sind auch praktische Beispiele angeführt, um bestimmte Förderverpflichtungen oder die Berechnung der Prämiensätze zu veranschaulichen. Außerdem finden sich darin Auslegungen zu einzelnen Auflagen, die durch das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft festgelegt worden sind. Weiters wurde eine Zusammenfassung von den wichtigsten allgemeinen ÖPUL-Teilnahmebedingungen mit Informationen zu den grundsätzlichen Förderungsauflagen erstellt.