Ausnahmeregelung für Teilnehmer an der Maßnahme "Begrünung von Ackerflächen-System Immergrün" im Jahr 2017

27.07.2017 Zulässiger Zeitraum von 50 Tagen zwischen der Ernte der Hauptfrucht und des Anbaus der nächsten Hauptfrucht wird für Flächen in bestimmten Regionen auf 70 Tage verlängert.

Das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft hat in einem aktuellen Schreiben auf Grund der außergewöhnlichen Trockenheit und Hitze folgende Ausnahmeregelung bekannt gegeben.

Die anhaltende Trockenheit und Hitze im Frühjahr/Sommer 2017 führte vielerorts zu einer sehr frühen Ernte der Getreidebestände. Auf Grund der frühen Ernte ist für die Betriebe in den betroffenen Regionen die Einhaltung der Anforderung "maximal 50 Tage zwischen Ernte Hauptfrucht und Anbau der folgenden Hauptfrucht" in der Maßnahme "Begrünung von Ackerflächen - System Immergrün" nicht immer erfüllbar.

Mit allgemeiner Wirkung wurde festgelegt, dass im Jahr 2017 der maximal zulässige Zeitraum zwischen Ernte einer Hauptfrucht und Anbau der folgenden Hauptfrucht von 50 auf 70 Tage erweitert wird. Damit soll ein pflanzenbaulich ungünstiger Zeitpunkt des Anbaus der nachfolgenden Hauptfrucht vermieden werden, welcher zu einer erhöhten Schädlings- und Krankheitsbelastung der anzubauenden Bestände führen würde. Diese Ausnahmeregelung ist nur auf das Jahr 2017 beschränkt und gilt nur für Flächen in folgenden Bundesländern bzw. Bezirken, unabhängig vom Betriebssitz:

  • Bundesland Oberösterreich
  • Bundesland Niederösterreich
  • Bundesland Wien
  • Bundesland Burgenland
  • Bundesland Steiermark
  • Bundesland Kärnten
  • Bezirk Lienz

Wird diese Ausnahmeregelung in Anspruch genommen, werden die Prämien für die Maßnahme "Begrünung von Ackerflächen - System Immergrün" für das Förderjahr 2017 trotzdem gewährt, sofern die weiteren Bedingungen erfüllt werden. Eine gesonderte Meldung an die AMA ist nicht notwendig. Die Ernte und die Neuanlage der nachfolgenden Hauptfrucht sind in den bei der Maßnahme verpflichtend zu führenden Aufzeichnungen wie vorgesehenen zu dokumentieren.