Erfassung von Zuchtstieren und Abmeldungen von Rindern im Rahmen der Maßnahmen "Tierschutz – Weide" und "Tierschutz – Stallhaltung"

06.03.2017 Erfassung online auf www.eama.at notwendig

Die Teilnahme an der Maßnahme "Tierschutz – Weide" ist bei Rindern an folgenden drei Kategorien möglich: "Weibliche Rinder ab 2 Jahre, Kühe und Kalbinnen", "Weibliche Rinder ab ½ Jahr bis unter 2 Jahre" sowie "Männliche Rinder ab ½ Jahr, ausgenommen Zuchtstiere".
Bei der Maßnahme "Tierschutz – Stallhaltung" kann bei Rindern an der Kategorie "Männliche Rinder ab ½ Jahr, ausgenommen Zuchtstiere" teilgenommen werden.

Rinder werden automatisch aus der Rinderdatenbank übernommen

Die prämienfähigen weiblichen und männlichen Rinder werden aus der Rinderdatenbank automatisch ermittelt und müssen nicht gesondert beantragt werden.

Ausnahmen:
Eine gesonderte ohrmarkenbezogene Erfassung im Mehrfachantrag-Flächen ist für jene weiblichen und männlichen Rinder erforderlich, die nicht prämienfähig sind.

  • Weidehaltung und Stallhaltung bei Teilnahme mit männlichen Rindern: Die Erfassung für die am Betrieb zur Zucht eingesetzten Zuchtstiere ist im Mehrfachantrag-Flächen notwendig, da diese von der Maßnahmenverpflichtung und Prämiengewährung ausgenommen sind.
  • Weidehaltung: Weibliche und männliche Rinder in den jeweiligen Kategorien, bei denen die Mindestweidedauer von 120 Tagen nicht eingehalten werden kann.
  • Stallhaltung: Männliche Rinder, welche die Bedingungen der Stallhaltung nicht erfüllen.

Angabe im Mehrfachantrag-Flächen 2017

Zuchtstiere sind im Mehrfachantrag-Flächen 2017 hinsichtlich der Maßnahmen "Tierschutz – Weide" und "Tierschutz – Stallhaltung" online auf www.eama.at ohrmarkenbezogen im dafür vorgesehenen Eingabefeld "Ohrmarken hinzufügen/lesen – Zuchtstiere" zu erfassen.

Die in der Maßnahme "Tierschutz – Weide" nicht prämienfähigen weiblichen und männlichen Rinder sind im dafür vorgesehenen Eingabefeld "Ohrmarken hinzufügen/lesen – Mindestweidedauer nicht einhaltbar" online zu erfassen. Bei der Maßnahme "Tierschutz – Stallhaltung" sind die nicht prämienfähigen männlichen Rinder im dafür vorgesehenen Eingabefeld "Ohrmarken hinzufügen/lesen – Teilnahmebedingungen nicht einhaltbar" abzumelden.

Meldefrist beachten

Stellt sich im Jahresverlauf 2017 heraus, dass weitere Rinder die Teilnahmebedingungen von 120 Mindestweidetagen bzw. der Stallhaltung nicht erfüllen und daher nicht prämienfähig sind, ist eine Meldefrist von 10 Tagen nach Bekanntwerden des Umstands zu beachten. Die Meldung an die AMA ist ausschließlich online auf www.eama.at möglich.

Weitere Informationen zu den Maßnahmen "Tierschutz – Weide" und "Tierschutz – Stallhaltung" sind im Merkblatt ÖPUL 2015 sowie in den jeweiligen Maßnahmenerläuterungsblättern unter www.ama.at/Fachliche-Informationen/Oepul/Formulare-Merkblaetter zu finden.