Hilfestellung für die Tierbestandsberechnung verfügbar

24.04.2017 Formular zur Berechnung des durchschnittlichen Tierbestandes steht zum Download bereit

In der Tierliste zum Mehrfachantrag-Flächen ist der landwirtschaftliche Tierbestand für die jeweiligen Tierkategorien zum Stichtag 1. April anzugeben (ausgenommen Rinder). Bei im Jahresverlauf schwankenden Tierbeständen muss zusätzlich zum Stichtagsbestand der durchschnittliche Viehbestand des Kalenderjahres errechnet werden. Sollten sich also die Verhältnisse im Tierbestand über den Jahresverlauf ändern, ist eine Korrektur zum Mehrfachantrag-Flächen vorzunehmen, wenn dies zum Zeitpunkt der Stellung des Antrages noch nicht bekannt war. Bei Rindern ist keine Angabe nötig, da die relevanten Daten aus der Rinderdatenbank entnommen werden und immer der durchschnittliche Bestand an Hand von 13 über das Jahr verteilten Stichtagen automatisch errechnet wird.

Um die Berechnung des durchschnittlichen Tierbestandes eines Betriebes zu erleichtern, steht auf der Homepage der AMA ab sofort ein Formular im Excel-Format zum Download und zur weiteren Verwendung bereit. Mit diesem lässt sich der Bestand für ein Kalenderjahr bequem (voraus-)berechnen. Es kann auch der Tierbestand des Vorjahres nachgerechnet werden, da hier bereits alle Daten vorliegen. Bei ähnlichen Verhältnissen kann dann das ermittelte Ergebnis in der Tierliste des aktuellen Jahres angegeben werden.

Im Tierbestandsrechner ist nach Auswahl des gewünschten Antragsjahres und der Tierkategorie, für die der durchschnittliche Bestand errechnet werden soll, zunächst der Bestand zu Jahresbeginn einzutragen. In der Folge werden etwaige Zu- und Abgänge bei dieser Tierkategorie mit dem jeweiligen Datum chronologisch erfasst. Als Ergebnis erhält man den Durchschnittswert für das gesamte Kalenderjahr.

Der Tierbestandsrechner ist eine reine Hilfestellung für die Berechnung des durchschnittlichen Bestandes. Das Berechnungsformular ist unter www.ama.at/Fachliche-Informationen/Oepul/Listen zu finden.