Preisbericht Eier und Geflügel

01.12.2021 Kalenderwoche 47: Nachfragebelebung am Eiermarkt

Die Packstellen meldeten in der Berichtswoche eine deutliche Absatzsteigerung. Die saisonale Belebung durch die Backsaison macht sich nun bemerkbar. Die Bestellmengen zogen vor allem bei Boden- und Freilandware an. Durch den Lockdown befürchtet die Branche Absatzeinbußen in Richtung Gastronomie.

In der Kalenderwoche 47 blieben die Packstellenabgabepreise bei allen Haltungsformen überwiegend stabil. Die Geflügelpreise zeigen leichte Korrekturen. Die Verkaufspreise für Hühnerfilet fielen auf 7,53 EUR je kg (-11 Cent). Bratfertige Tassenware wurde um 3,26 EUR an den Handel vermarktet (+24 Cent).
 

Eier – Packstellenabgabepreise an den Handel (Gewichtsklasse M)
Bodenhaltung Freilandhaltung Biologische Erzeugung
11,69€/100 Stk. 14,90€/100 Stk. 28,04 €/100 Stk.
Preisdefinition: gewichtete Durchschnittspeise für Frischware ab Packstelle, inkl. Preisaktionen, ohne Kosten für Transport
 
Masthühner – Verkaufspreise an den Handel
Grillfertig/lose Bratfertig/lose Filet
2,91 €/kg 2,44 €/kg 7,53 €/kg
Preisdefinition: gewichtete Durchschnittspeise ab Schlachthof/Zerlegebetrieb, inkl. Preisaktionen, ohne Kosten für Transport

DI Reiterer, 01.12.2021

 

Detaillierter Überblick:

Weitere Notierungen: