Börsenpreise Getreide: National und International

30.04.2020 Weizenpreise verlieren die Gewinne aus der Vorwoche, die Rapsnotierung legt zu

Die Weizenpreise rudern in Paris und Chicago durch die eingetretenen Regenfälle zurück. Preisstützende Nachrichten wie die Exportrestriktionen im Schwarzmeerraum lassen eine allzu große Talfahrt nicht zu.
Die Maiskurse hingegen haben in Paris Boden gefunden, während in Übersee erneut ein Rekordtief erreicht wird.

Raps kann zur Vorwoche in Paris und Winnipeg deutlich zulegen. Die Sojabohnen und Sojaschrot bleiben in Chicago preislich stabil mit einer geringen Abwärtskorrektur zur Vorwoche.
 
Euronext Paris
Mahlweizen Futtermais Rapssaat
196,25 €/t 165,25 €/t 374,75 €/t

 

CBoT Chicago ICE Winnipeg
Mahlweizen Futtermais Rapssaat (Canola)
175,69 €/t 110,33 €/t 304,81 €/t


30.04.2020, DI Herz

Detaillierter Überblick: