Preisbericht Eier und Geflügel

22.06.2022 Kalenderwoche 24: Verhaltene Nachfrage im höherpreisigen Sortimentsbereich

Die Packstellen meldeten bei allen Haltungsformen rückläufige Bestellmengen, wobei im Schnitt 11 % weniger Eier an den Lebensmitteleinzelhandel und Diskounter verkauft wurden. Der Markt ist ausreichend mit Ware bei allen Haltungsformen gedeckt. Bei den Gewichtsklassen S und XL zeigt sich derzeit ein knapperes Angebot. 

Die Packstellenpreise verhielten sich relativ konstant gegenüber der Vorwoche. Preiskorrekturen gab es insbesondere bei den großen Gewichtsklassen. Bodenhaltungseier der Klasse M wurden um 16,26 Euro je 100 Stück an den Handel vermarktet. Das ist ein Preisanstieg von 49 % im Vergleich zum Vorjahr. Freilandeier mussten die größten Abschläge verbuchen.

Eier – Packstellenabgabepreise an den Handel (Gewichtsklasse M)
BodenhaltungFreilandhaltungBiologische Erzeugung
16,26 €/100 Stk.19,78 €/100 Stk.32,06 €/100 Stk.
Preisdefinition: gewichtete Durchschnittspeise für Frischware ab Packstelle, inkl. Preisaktionen, ohne Kosten für Transport


Masthühner – Verkaufspreise an den Handel
Grillfertig/loseBratfertig/loseFiletKeulen
3,52 €/kg2,84 €/kg8,99 €/kg4,09 €/kg
Preisdefinition: gewichtete Durchschnittspeise ab Schlachthof/Zerlegebetrieb, inkl. Preisaktionen, ohne Kosten für Transport

DI Reiterer, 22.06.2022

Detaillierter Überblick:

Weitere Notierungen:

<br/>