Preisbericht Eier und Geflügel

05.10.2022 Kalenderwoche 39: Eiermarkt gewinnt an Zugkraft

Die Absatzmengen ziehen weiter an, wobei der Lebensmittelhandel verstärkt Boden- und Freilandeier bestellt. Die Verkaufsmengen bei Bio-Eiern gingen in der Berichtswoche um 18 % zurück. Hier wirken sich die steigenden Konsumentenpreise auf das Kaufverhalten im höherpreisigen Segment aus.

Die Preissituation war in der Kalenderwoche 39 stabil mit geringen Zu- und Abschlägen. Bodenhaltungseier der Klasse M wurden um durchschnittlich 16,30 Euro je 100 Stück vermarktet. Die Packstellenpreise für Freilandware der Klasse M gingen auf 19,83 Euro zurück (-3 Cent). Der Durchschnittspreis für Bio-Eier sank um 5 Cent an und belief sich auf 32,09 Euro je 100 Stück.

Eier – Packstellenabgabepreise an den Handel (Gewichtsklasse M)
BodenhaltungFreilandhaltungBiologische Erzeugung
16,30 €/100 Stk.19,83 €/100 Stk.32,09 €/100 Stk.
Preisdefinition: gewichtete Durchschnittspeise für Frischware ab Packstelle, inkl. Preisaktionen, ohne Kosten für Transport


Masthühner – Verkaufspreise an den Handel
Grillfertig/loseBratfertig/loseFiletKeulen
3,66 €/kg2,98 €/kg9,09 €/kg3,98 €/kg
Preisdefinition: gewichtete Durchschnittspeise ab Schlachthof/Zerlegebetrieb, inkl. Preisaktionen, ohne Kosten für Transport

DI Reiterer, 05.10.2022

Detaillierter Überblick:

Weitere Notierungen:

<br/>