Markt- und Meldemaßnahmen - Allgemeine Informationen

Um das vorrangige Ziel der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) der Europäischen Union, eine Stützung und Stabilisierung der Einkommen der landwirtschaftlichen Betriebe zu erreichen, werden drei Instrumente eingesetzt, diese sind die Einheitliche Gemeinsame Marktorganisation (GMO), die Direktstützungen und die Ländliche Entwicklung.

Die Marktlenkungsmaßnahmen der Einheitlichen Gemeinsamen Marktorganisation (GMO) beziehen sich auf 21 Produkte. Die Milchwirtschaft ist dabei der einzige Bereich, in dem alle 4 möglichen Marktlenkungsmaßnahmen eingesetzt werden (Intervention und private Lagerhaltung, Vermarktungsbeihilfen, Regelung des Handels mit Drittländern und die Quotenregelung mit der vorgesehenen Abgabe bei Überlieferungen).

Das erklärte Ziel der Gemeinsamen Agrarpolitik ist es, das Instrument der Einheitlichen Gemeinsamen Marktorganisation auch in Hinblick auf die zu erwartenden Ergebnisse der kommenden Runden im Rahmen der Welthandelsorganisation schrittweise zurückzunehmen und die anderen Bereiche zu stärken.