Düngemittelabsatz in Österreich rückläufig

18.02.2022 Gemäß AMA-Meldewesen wurden 2021 um 20% weniger Düngemittel in Verkehr gebracht. Grund hierfür waren die hohen Preise.

Gemäß der Meldung der Düngemittelerstinverkehrbringung (Produktion für Inlandsmarkt plus Import für Inlandsmarkt) an die AMA wurden im Kalenderjahr 2021 94.319 t Stickstoff in Düngemitteln in Verkehr gebracht. Dies bedeutet ein Rückgang um 20% zum Vorjahr durch die bereits mehrfach berichteten erhöhten Düngemittelpreise. Von Juli bis September 2021 gab es den größten Rückgang zum Vorjahr von -32%, während im Zeitraum Oktober bis Dezember der Rückgang nur mehr -4% betrug, obwohl in jenem Zeitraum die Preise am höchsten waren.

Phosphor wurde 2021 ebenfalls um -20% weniger in Verkehr gebracht, während die Kaliuminverkehrbringung aus Sicht des gesamten Jahres 2021 keinen Rückgang aufweist.

Betrachtet man die Inverkehrbringung der einzelnen Düngemittel, so ist ein deutlicher Rückgang von Kalkammonsalpeter ersichtlich: Im Kalenderjahr 2021 wurden lediglich 209.392 t Kalkammonsalpeter in Verkehr gebracht. Das sind um -74.672 t oder -26% weniger als 2020. Die Reduktion geschah vor allem von Juli-September 2021 (-39%). Von Oktober bis Dezember 2021 gab es nur mehr einen Rückgang von -4%.

Die in Österreich in Verkehr gebrachte Harnstoffmenge beträgt generell nur ein Zehntel der Kalkammonsalpetermenge. Im Kalenderjahr 2021 wurden insgesamt dieselben Mengen in Verkehr gebracht (-1%) wie im Vorjahr. Interessanterweise wurde die Harnstoffinverkehrbringung zur Phase der hohen Stickstoffdüngemittelpreise (Oktober bis Dezember) zum Vorjahr verdoppelt (+116%), um Engpässe der Lieferung von Kalkammonsalpeter zu kompensieren.

ProduktQuartalMengeQuartalMengeDiff. [t]
Diff. [%]
Harnstoff
2020/1
10.810
 2021/1
7.905
- 2.906
 - 27 %
Harnstoff
2020/2
3.835
2021/2
3.400
- 435
- 11 %
Harnstoff
2020/3
4.573
2021/3
3.938
- 635
- 14 %
Harnstoff
2020/4
3.176
2021/4
6.871
3.694
116 %
Summe Harnstoff  

22.394

22.114
- 282
- 1 %
Kalkammonsalpeter
2020/1
84.034
2021/1
51.661
- 32.374
- 39 %
Kalkammonsalpeter
2020/2
61.253
2021/2
57.235
- 4.018
- 7 %
Kalkammonsalpeter
2020/3
93.004
2021/3
56.373
- 36.631
- 39 %
Kalkammonsalpeter
2020/4
45.774
2021/4
44.124
- 1.651
- 4 %
Summe Kalkammonsalpeter 

284.065

209.393
- 74.673
- 26 %


Die internationalen Preise für Kalkammonsalpeter (FOB Ostseehäfen) sind mit 606 EUR/t weiterhin nahe dem Allzeithoch. Die Harnstoffkurse befinden sich auf Talfahrt. Der aktuelle Preis von 799 EUR/t verlor mehr als 100 EUR/t seit Jahresbeginn.

Am österreichischen Kassamarkt sind die Endverbrauchspreise für Kalkammonsalpeter stabil hoch mit 54 EUR/100kg. Der Endverbrauchspreis für Harnstoff legte sogar im Dezember auf 95 EUR/100kg weiter zu. Diammonphosphat kostet mit 87 EUR/100kg ebenfalls deutlich mehr als in den Vorjahren.

18.02.2022, DI Herz

Detaillierter Überblick: