Schulprogramm - Hochbeete

Die Europäische Union gewährt eine Beihilfe für die Anschaffung von Hochbeeten.

Folgende Kosten sind bis max. EUR 300,00 netto förderfähig:

  • Material für kindgerechte Hochbeete inkl. etwaige Transportkosten
  • Pflanzerde, Kompost und Grundfüllung für die Befüllung des Hochbeets
  • Obst-, Gemüse- und Kräuterpflanzen bzw. Samen für die Bepflanzung des Hochbeets (keine Bäume bzw. Sträucher)

Hochbeete können nur von zugelassenen Beihilfeempfängern beantragt werden (siehe Merkblätter und Formulare).

Ab 01. August des jeweiligen Schuljahres können Anträge auf Genehmigung für die Anschaffung von Hochbeeten gestellt werden. Die Genehmigung erfolgt in der Reihenfolge des Einlangens der Anträge in der AMA bis zur Ausschöpfung des für jedes Schuljahr für diesbezügliche Maßnahmen zur Verfügung stehenden Finanzrahmens.

Die Finanzierung erfolgt zu 100% aus EU-Mitteln bis maximal EUR 300,00 bis zur Erschöpfung des im Rahmen der nationalen Strategie festgelegten Budgets. Gefördert wird ausschließlich der NETTO-Betrag, die Mehrwertsteuer ist nicht förderfähig!

Details zur Abwicklung sind dem MERKBLATT - Sonstige Maßnahmen zu entnehmen! (siehe Merkblätter und Formulare)