Antragstellung für Ausfallsbonus erneut verlängert (bis 31.7.2021)

InformationDie Antragstellung für die Betrachtungszeiträume November 2020 bis einschließlich April 2021 ist bis 31.7.2021 möglich.

Ausfallsbonus: Bestätigung der tourismusabgabepflichten Umsätze für Landwirte durch Landwirtschaftskammer (statt Steuerberater) möglich

Bestimmte Förderungswerber, die ein oder mehrere Förderungsansuchen zum Ausfallsbonus für den Bereich „touristische Vermietung" eingereicht haben, wurden von der AMA aufgefordert, unter anderem eine Bestätigung der tourismusabgabenpflichtigen Umsätze durch einen Steuerberater, Wirtschaftsprüfer oder Bilanzbuchhalter zu übermitteln. In einem ersten Schritt ist dies nur erforderlich, wenn in den angegebenen Umsätzen Anzahlungen enthalten sind.

Sofern es sich beim Antragsteller zum Ausfallsbonus um einen Bewirtschafter eines landwirtschaftlichen Betriebes mit touristischer Vermietung handelt (Antrag nach Punkt 11.2 lit. d. der HFF-RL) und dieser nicht durch einen Steuerberater, Wirtschaftsprüfer oder Bilanzbuchhalter vertreten ist, kann die Bestätigung der tourismusabgabenpflichtigen Umsätze auch durch die Landes-Landwirtschaftskammer erfolgen. Für nähere Informationen wenden Sie sich an Ihre Landes-Landwirtschaftskammer.

Tourismusabgabepflichtige Umsätze sind Umsätze/Einnahmen (netto) aus touristischer Vermietung, die der Tourismusabgabe (Orts- bzw. Nächtigungsabgaben, Kurtaxen oder vergleichbare landesübliche Abgaben) unterliegen. Auch Umsätze aus touristischen Nächtigungen, die von Tourismusabgaben (Orts- bzw. Nächtigungsabgaben, Kurtaxen oder vergleichbare landesübliche Abgaben) befreit sind (z.B. für Kinder, Geschäftsreisende), dürfen berücksichtigt werden. Ebenso können Anzahlungen für touristische Vermietungen berücksichtigt werden, sofern sie der Umsatzsteuer unterworfen wurden. Die Umsätze/Einnahmen sind vorrangig in jenem Monat anzugeben, in dem sie zugeflossen sind (Zuflussprinzip). In welchem Monat die Tourismusabgabe entrichtet wurde, ist nicht relevant.

Registrierung und Antragstellung im Ausfallsbonus auch für gewerbliche Vermieter mit Wohnsitz im Ausland möglich

Gewerbliche touristische Vermieter können sich nunmehr auch dann als Antragsteller registrieren und Förderungsansuchen stellen, wenn ihr Wohnsitz im Ausland liegt, aber die Vermietungstätigkeit in Österreich stattfindet. Sonstige touristische Vermieter sind dagegen nur dann zur Registrierung als Antragsteller zugelassen, wenn sie ihren Hauptwohnsitz in Österreich haben.

Die Antragsstellung auf „Ausfallbonus für touristische Vermieter und Wein-, Mostbuschenschank und Almausschank“ ist ab dem 19.4.2021 über www.eama.at möglich. Weitere Informationen finden Sie in der Ausfüllhilfe und im Merkblatt.

Verlustersatz für indirekt Betroffene in der Landwirtschaft

InformationAb 25. Mai 2021 ist die Antragstellung für den Betriebszweig Produktion von Bodenhaltungseiern möglich.Weitere Informationen (Ausfüllhilfe und Merkblatt) zur Antragstellung

Ab dem 15.02.2021 können Anträge für „Verlustersatz für indirekt Betroffene in der Landwirtschaft“ im Bereich des Wein- und des Schweinesektors (Ferkelaufzucht und- Schweinemast) gestellt werden. Weitere Informationen (Ausfüllhilfe und Merkblatt) zur Antragstellung

Ab 15.03.2021 ist die Beantragung für die Kartoffelbauern (Speise- und Saatkartoffel) über www.eama.at möglich. Weitere Informationen (Ausfüllhilfe und Merkblatt) zur Antragstellung


Information zur aktuellen Situation

Information Aufgrund der derzeit herrschenden Ausnahmesituation ist auch die Agrarmarkt Austria nur eingeschränkt erreichbar. Aus diesem Grund bitten wir Sie Ihre Anliegen schriftlich über das Kontaktformular auf www.ama.at oder die E-Mailadresse office@ama.gv.at an uns zu übermitteln. Meldungen und Anträge über www.eama.at sind weiterhin uneingeschränkt möglich. Derzeit findet kein Parteienverkehr statt.

Wir bemühen uns ihre Anliegen so rasch wie möglich zu bearbeiten.



Aktuelle Informationen

RSS-Feed